Sieg für Tänzer der SG Benefeld-Cordingen

Am vergangenen Samstag, 1. April, fand die Regionalmeisterschaft West im Telekom Dome in Bonn statt.

Insgesamt 3.000 aktive Sportler fanden sich hierfür in der Arena ein, um in den Kategorien Cheerleading  (Nordrhein-Westfalen) und Performance Cheer, ehemals Dance (alle Bundesländer), ihren Landesmeister zu küren. Das waren 60 Vereine mit insgesamt 148 Teams. Den Zuschauern wurde ein  Wettkampfprogramm geboten, das von 7.30 Uhr bis 20.30 Uhr pausenlos Höchstleistungen zeigte.

Für die Sportler  der SG Benefeld-Cordingen, die zum Teil in Kooperation mit Tänzerinnen vom Rot-Weiß-Cuxhaven starteten, hat sich die intensive Vorbereitung gelohnt. Insgesamt gehen drei Landesmeistertitel und ein Vizemeister für Niedersachsen an die Damen und Herren!

  • sieg-fuer-taenzer-01
  • sieg-fuer-taenzer-02
  • sieg-fuer-taenzer-03
  • sieg-fuer-taenzer-04
  • sieg-fuer-taenzer-05
  • sieg-fuer-taenzer-06

Simple Image Gallery Extended

Vizemeister Niedersachsen

Two sharks on floor (Hanna-Lotta Sadowski und Emma Brause), Kategorie: Senior Freestyle Pom Double

Landesmeister Niedersachsen

Nordish DanceProject, Kategorie: Senior HighKick 

Dancing Sharkies, Kategorie: PeeWee Freestyle Pom

Nordish DanceDouble (Zoe Grabikowsky und Leonie Beighton), Kategorie: Junior Freestyle Pom Double

 

Das Nordish DanceProject (Kooperation mit Rot-Weiß-Cuxhaven) ist ebenso Regionalmeister West und hat sich durch seine herausragende Leistung nach Punkten die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft am 20. Mai in Hamburg gesichert!

Die SG Benefeld-Cordingen ist sehr stolz auf ihre Leistungssportler! Der Verein und die Sportler bedanken sich herzlichst bei …

Allianz (Fröhlich), Elektro Rose, Ford Hohmann, Gästehaus Bommelsen, GTÜ, IT Tobschall, Krankengymnastik Meyer, Kreissparkasse, LBAG, Michaelis Apotheke, MTS, Nice Price for Men, Papier-Schreibwaren Bartels, Rewe Blum, Rewe Höhne, Siegel und Helms, Volksbank und viele Privatpersonen,

ohne deren Spenden die Teilnahme an dieser Meisterschaft nicht möglich gewesen wäre.

Nun heißt es Daumen drücken für das Nordish DanceProject, die am bei der Deutschen Meisterschaft Cheerleading und Performance Cheer am 20./21.5. in der Sporthalle Hamburg den Titel nach Hause holen wollen!