Benefelder Taekwondoka absolvierten erfolgreiche Gürtel-Prüfungen

Zum Ende des Jahres kurz vor Weihnachten mussten noch einmal Sportler der SG Benefeld-Cordingen ihr Können unter Beweis stellen und traten zur Gürtelprüfung an. NTU-Prüfer Uwe Bruhn aus Munster (Niedersächsische Taekwondo, 7. Dan) reiste in die Bomlitzer Sporthalle, bewertete die Leistungen und bescheinigte allen angetretenen Aktiven ihre guten bis sehr guten Leistungen. Besonderen Eindruck machten vor allem die hohen punktgleichen Leistungen auf den ersten drei Plätzen. Neben den eigentlichen Gürtelprüfungen in den Disziplinen Form und Technik, Zweikampf, Selbstverteidigung, Bruchtest und Theorie werden innerhalb der Sparte zusätzlich gesonderte Medaillen für die drei besten Prüflinge vergeben. Daher gehen die Sportler nach gezielter Vorbereitung im Training mit starkem Selbstbewusstsein und hoher Motivation in die bevorstehende Prüfung.


Eine besondere Leistung zeigte Ilja Laufer, er bekam als Prüfungsbester eine Goldmedaille und darf ab sofort den blau-braunen Gurt tragen. Dies bestätigt Ilja in seinem Können, denn bereits im November erreichte er auf einem Technik-Landeswettkampf eine Bronzemedaille, sowie eine Goldmedaille in der Disziplin Zweikampf.


Zwei Silbermedaillen für punktgleich sehr gute Leistungen wurden Corvin Atkin und Joana Zöllner überreicht, Corvin trägt nun den blau-braunen Gurt, Joana den grün-blauen.


Die besten dritten Plätze belegten Lea Dumke und Ronican Mustafa und erhielten beide Bronze. Lea ist jetzt berechtigt den blauen Gurt zu tragen, Ronican den grünen Gurt.


Auch mit den Ergebnissen aller anderen Sportler waren die Trainer sehr zufrieden und sind sich sicher, dass in ihnen hohes Potential ruht, um sich stetig weiter zu entwickeln und die kommende Wettkampfsaison zu meistern. Jeweils den nächst höheren Gürtel dürfen tragen: Thore Schröder (gelb), Tim Niklas Löhr (gelb), Jannis Ranck (gelb-grün), Noah Schedwill (gelb-grün), Rojdar Mustafa (gelb-grün), Nicole Herbstreit-Atkin (gelb-grün), Jennifer Dumke (grün) und Jamie Catina Fox (braun).


Corvin Atkin, Lea Dumke und Jamie Catina Fox zeigen unter anderem maßgebliche Leistungen im Freestyle-Training, einer besonderen Ausprägung der Disziplin Technik (Poomsae) und werden hier ihre Stärken weiter ausbauen.