compLOGO-rund


SG Benefeld-Cordingen von 1947 e.V.
 


Erfolgreiche Cheerleader der SG Benefeld-Cordingen bei Harzer Cheeropen
Die Stimmung in der Harzlandhalle Ilsenburg war am 10.6. bereits um neun Uhr morgens bei den Harzer Cheeropen phantastisch. Es folgte für alle 148 startenden Teams und zirka 2000 Zuschauern ein langer Wettkampftag bei schönstem Wetter.
Aus der SG Benefeld-Cordingen waren sechs Gruppen am Start, zwei davon als Kooperation mit dem Rot-Weiß-Cuxhaven.
Zunächst gingen die Kleinsten auf die Matte. Josefine und Madeleine Born starteten jeweils im PeeWee Individual Level 2. Dabei muss jeder Starter neben einem Cheer und Sprüngen, bestes Turnen zeigen. Die Schwestern traten gegen 6 sehr starke Gegnerinnen an und konnten letztendlich mit den Plätzen 1 (Josefine Born, 11) und 2 (Madeleine Born, 9) überzeugen. Danach zeigten die „Space Sharkies“, Angelina Henning und Nele Gabler, im DoubleDance ihre zauberhafte Choreographie und ertanzten damit Platz 4.
Im Juniorbereich folgte das erste Kooperationsteam „Nordish Dance Double“, Leonie Beighton und Zoe Gabrikowski, mit einer mitreißenden, kraftvollen Tanzdarbietung und erreichten damit Platz 2.
Im stark besetzten Seniorbereich verdienten sich „Two sharks on floor“, Emma Brause und Hanna-Lotta Sadowski, im Double Dance Platz 4.
Den krönenden Abschluss machte das Nordish DanceProject, das diesmal gegen Danceteams aller Stilrichtungen antreten musste. „Bereits beim Auftritt brachten die Tänzerinnen die Zuschauer in einer inzwischen sehr aufgeheizten Halle zum Dauerkreischen. So etwas habe ich vorher noch nie erlebt“, erinnert sich Trainerin Stefani Brause. Am Ende gab es Standing Ovations. Damit holt Nordish DanceProject zum dritten Mal in Folge den Titel! Die Trainerin merkt an: „ Damit ist unsere Wettkampfperiode in dieser Saison beendet. Wir sind sehr stolz auf unsere erfolgreichen Sportlerinnen. Wir bedanken uns auf dem Wege herzlich bei den CuxDancern vom Rot-Weiß-Cuxhaven und Katrin Sonntag vom MTV Schwarmstedt für die tolle Zusammenarbeit, die wir gerne fortführen wollen.“
Josefine Born, Platz 1, PeeWee Individual
Madeleine Born, Platz 2, PeeWee Individual
Space Sharkies, Platz 4, PeeWee Double Dance
Nordish Dance Double, Platz 2, Junior Double Dance
Two sharks on floor, Platz 4, Senior Double Dance
Nordish DanceProject, Platz 1, Senior Dance

Josefine  Madeleine  Space Sharkies

Siegerehrung Nordish DanceProject HCO 2017

It’s magic

Nordish DanceProject holt Titel bei der Deutschen Meisterschaft

Am 20./21.5.2017 fand bei perfektem Frühlingswetter in der Sporthalle Hamburg die Deutsche Meisterschaft des Cheerleading und Cheerdance Verband Deutschland (CCVD) für Performance Cheer (Dance) und Cheerleading statt. Die besten Teams aus Deutschland, die sich über die Regionalmeisterschaften für diese Veranstaltung qualifiziert hatten, kamen in allen Altersklassen und Kategorien an diesen zwei Tagen zusammen, um den Besten unter ihnen zu ermitteln.
Bereits am Samstag wurde für 13 Tänzerinnen des Kooperationsteams Nordish DanceProject (SG Benefeld-Cordingen und Rot-Weiß-Cuxhaven, wir berichteten darüber) ein Traum wahr! Sie sind ab sofort Deutscher Meister im Senior High Kick.
Bis zuletzt blieb es auf der Deutschen Meisterschaft des CCVD spannend, denn die konkurrierenden Teams hatten ihre Choreographien seit der RM West umgestellt und damit die Karten noch einmal neu gemischt. „Die Nerven lagen bei allen Nordish-Tänzerinnen… und mir… bei der Siegerehrung blank. Es war kaum auszuhalten“, erinnert sich Trainerin Stefani Brause. Als die Verkündung des Titelsieges kam, gab es kein Halten mehr. Zwischen viel Tränen, Jubeln, Lachen und Schreien verliefen die Grenzen fließend. Mit deutlichem Abstand zum Zweit- und Drittplatzierten hat sich das Nordish DanceProject den Titel des Deutschen Meisters 2017 im High Kick mehr als verdient.
Das Team setzt sich zusammen aus Tänzerinnen der CuxDancer Senior (Janica Dahlhaus, Li Michèle Friedrichs, Zoe Ayleen Gabrikowski, Sara-Janine Packiyanathan, Luisa Paulsen, Alena Schulz, Dana Veh) und des Red Sharks Danceteams (Emma Brause, Paulina Brause, Jana-Marie Kleinhans, Jessica Kowalsky, Sophie-Marie Lehnardt, Hanna-Lotta Sadowski). Trainerin ist Stefani Brause (Benefeld) und Hauptorganisatorin im administrativen Bereich ist Gabriele Ewert (Cuxhaven).
Das Team bedankt sich bei allen Unterstützern; die Benefelder insbesondere bei der Firma Sintenso.
Wer Interesse am Tanzen bekommen hat, ist herzlich zum Probetraining des Red Sharks Danceteams eingeladen. Trainingszeit ist montags von 18.30 bis 20 Uhr in der Turnhalle der Freien Waldorfschule Benefeld. Informationen gibt es bei Stefani Brause (0 51 61)94 18 85.
CuxDancer mit Steffi  Red Sharks Danceteam mit Steffi

Siegerehrung 1  Team auf Treppe DM

Sieg für Tänzer der SG Benefeld-Cordingen

Am vergangenen Samstag, 1. April, fand die Regionalmeisterschaft West im Telekom Dome in Bonn statt.
Gruppenbild SG Benefeld und Cuxhaven
Insgesamt 3.000 aktive Sportler fanden sich hierfür in der Arena ein, um in den Kategorien Cheerleading  (Nordrhein-Westfalen) und Performance Cheer, ehemals Dance (alle Bundesländer), ihren Landesmeister zu küren. Das waren 60 Vereine mit insgesamt 148 Teams. Den Zuschauern wurde ein  Wettkampfprogramm geboten, das von 7.30 Uhr bis 20.30 Uhr pausenlos Höchstleistungen zeigte.
Für die Sportler  der SG Benefeld-Cordingen, die zum Teil in Kooperation mit Tänzerinnen vom Rot-Weiß-Cuxhaven starteten, hat sich die intensive Vorbereitung gelohnt. Insgesamt gehen drei Landesmeistertitel und ein Vizemeister für Niedersachsen an die Damen und Herren!
Double Collage          Nordish DanceProject vor Auftritt

Nordish DanceProject                    PeeWee Collage 

PeeWees mit Effekt
Vizemeister Niedersachsen:
Two sharks on floor (Hanna-Lotta Sadowski und Emma Brause), Kategorie: Senior Freestyle Pom Double
Landesmeister Niedersachsen:
Nordish DanceProject, Kategorie: Senior HighKick
Dancing Sharkies, Kategorie: PeeWee Freestyle Pom
Nordish DanceDouble (Zoe Grabikowsky und Leonie Beighton), Kategorie: Junior Freestyle Pom Double

Das Nordish DanceProject (Kooperation mit Rot-Weiß-Cuxhaven) ist ebenso Regionalmeister West und hat sich durch seine herausragende Leistung nach Punkten die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft am 20. Mai in Hamburg gesichert!
Die SG Benefeld-Cordingen ist sehr stolz auf ihre Leistungssportler! Der Verein und die Sportler bedanken sich herzlichst bei …
Allianz (Fröhlich), Elektro Rose, Ford Hohmann, Gästehaus Bommelsen, GTÜ, IT Tobschall, Krankengymnastik Meyer, Kreissparkasse, LBAG, Michaelis Apotheke, MTS, Nice Price for Men, Papier-Schreibwaren Bartels, Rewe Blum, Rewe Höhne, Siegel und Helms, Volksbank und viele Privatpersonen,
ohne deren Spenden die Teilnahme an dieser Meisterschaft nicht möglich gewesen wäre.
Nun heißt es Daumen drücken für das Nordish DanceProject, die am bei der Deutschen Meisterschaft Cheerleading und Performance Cheer am 20./21.5. in der Sporthalle Hamburg den Titel nach Hause holen wollen!


Nordish DanceProject – eine besondere Kooperation
Zwei Vereine, zwei Teams, ein Traum

Es gibt diesen Moment, den man Schicksal nennt. Am richtigen Ort treffen zum richtigen Zeitpunkt zufällig zwei Menschen aufeinander –  Stefani Brause aus der SG Benefeld-Cordingen und Gaby Ewert vom Rot Weiss-Cuxhaven e.V., beides Spartenleiter für  Cheerdance (seit neuestem korrekt: Performance Cheer).
Ort des Geschehens war ein Wettkampf in Wolfsburg im Sommer 2016, an dem die jeweiligen Teams gegeneinander antraten. Der Respekt für die Leistung des jeweils anderen stand sofort im Vordergrund, von Konkurrenzgehabe im klassischen Sinne war keine Spur.
Aus dem losen ersten Kontakt ist in den letzten sechs Monaten ein riesen Projekt gewachsen! Das Nordish DanceProject, ein leistungsorientiertes Seniordanceteam. Was ist der Hintergrund des Ganzen? „Es gibt diverse Gründe“, erläutert Stefani Brause. „Zum einen gibt das neue Regelwerk für Dance vor, mit mindestens acht Aktiven im nationalen Wettkampf an den Start zu gehen und mindestens 16 Aktive für den internationalen Wettkampf zu stellen. Das sind Zahlen, die für viele Vereine schwer zu erreichen sind. Des Weiteren waren wir einfach nur neugierig, ob wir es mit Ferncoaching schaffen würden, ein Leistungsteam auf die Beine zu stellen.“ Gaby Ewert ergänzt: „Cheerdance - Entschuldigung, es heißt ja jetzt korrekt Performance Cheer - ist in Deutschland eher auf die Mitte und den Osten konzentriert. Der Norden befindet sich auf dem Gebiet seit längerem in einer Art Dornröschenschlaf und dem wollten wir entgegenwirken.“ Und das haben sie geschafft.
Ein stimmiges Konzept wurde durch lange Telefonate erstellt. Darauf erfolgte ein erstes gemeinsames Training zum gegenseitigen Beschnuppern.
Ein Phänomen hat sich seit diesem ersten Training nie geändert: Bei den „Nordish“ Trainingseinheiten entwickelt sich eine allesübergreifende Euphorie, die tagelang anhält und in dem Maße nicht im normalen Training erreichbar ist.
Im nächsten Schritt wurde das Leistungsteam, bestehend aus Tänzerinnen der CuxDancer und der Red Sharks, ermittelt, dass bei der RM West in Bonn am 1.4. in der Kategorie High Kick an den Start gehen wird.
Dann begann der spannende Teil. Würde das Ferncoaching funktionieren? Denn es ist kaum machbar, wöchentlich die Strecke Benefeld – Cuxhaven (ca. 380 km) zu bewältigen. Ab dem Zeitpunkt hat sich das Smartphone zum besten Partner erwiesen. Eine What‘s App-Gruppe wurde sofort eingerichtet. Alle technischen Elemente wurden als Lehrvideo von Stefani Brause erstellt, die für das gesamte Coaching verantwortlich ist und in die Gruppe gestellt. Wöchentliche Hausaufgaben für die CuxDancer und Red Sharks, die beide Parteien per Video festhalten müssen und mit der What’s App Gruppe teilen müssen, sind Pflicht. Daraufhin gibt es aus der Ferne persönliche Korrekturen und eine Teambewertung.
Natürlich geht es nicht ohne gemeinsames Training. Insgesamt sechs Mal sind die Damen seit den ersten Gesprächen entweder in Benefeld oder Cuxhaven zu vierstündigen Intensivtrainingseinheiten zusammen gekommen. Dabei ist die Entwicklung des Teams zu einer Einheit unübersehbar und die bereits angesprochene Euphorie körperlich spürbar. Es ist wie Zauberei! Gaby Ewert, die für alle organisatorischen Dinge die Zügel in der Hand hält, hat dieses Gefühl so gut transportiert, dass sie den Händler „Little Kolibri Young Fashion“ für die Spende von Teamschleifen und Teamshirts gewinnen konnte.
Die Regionalmeisterschaft West, in der alle Performance Cheer Kategorien starten, ist in greifbarer Nähe. Das Nordish DanceProject wurde seit seinen Anfängen von vielen Zweiflern und Unterstützern in seiner Entwicklung beobachtet. Glaubten doch die wenigsten daran, dass zwei Vereine gemeinsam etwas Gutes entwickeln können, wo es doch schon häufig im eigenen nicht funktioniert, geschweige denn mit ortsnahen Vereinen! Inzwischen ist diese besondere Kooperation im Fachverband CCVD so bekannt, dass am Konzept Interesse bekundet wird.
„Ich gebe es ungern zu, aber das Smartphone hat hier in vollem Umfang seine positive Seite und damit seinen legitimierten Nutzen gezeigt“, so Stefani Brause.
Das Team ist gemacht, die Choreographie ist vollendet, Freundschaften sind entstanden, die Möglichkeit für eine vollständig neue Erstellung von nationalen Leistungsteams und deren Training ist geschaffen. Irgendwas haben der Rot-Weiss-Cuxhaven und die SG Benefeld-Cordingen in einer Zeit, in der das Gegeneinander dem Miteinander eindeutig überlegen ist, wohl richtig gemacht.

Das Team  gemeinsames Training
Das Team                                                                                                                              gemeinsames Training
Cuxdancer auf dem Weg nach Benefeld  Dehnung  Erstellen eines Lehrvideos
Cuxdancer auf dem Weg nach Benefeld                                      Dehnung                                      erstellen eines Lehrvideos
Im Training zuhause  Training in Cuxhaven

Training zu Hause                                                                                                                      Training in Cuxhaven

Mit mehr Bewegung ins Neue Jahr!

Family Cheer and Danceday 2017 SharkieFamily Cheer- and Danceday am Samstag, 7. Januar

Am Samstag, 7. Januar, veranstaltet die Sparte Cheerleading/-Dance der SG Benefeld-Cordingen e.V.  in der Turnhalle der Freien Waldorfschule Benefeld von 11 bis 15 Uhr einen „Cheer- and Danceday“ für die ganze Familie und alle, die sich mit Spaß an der Bewegung in der Gemeinschaft fit halten wollen.
Jeder kann mitmachen! Unter fachlicher Anleitung können nach gemeinsamer Erwärmung individuell Elemente aus den Bereichen Cheerleading und Cheerdance erlernt werden. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Wir freuen uns, eine Tombola anbieten zu können, bei der jedes Los ein Gewinn ist! Die familienfreundlichen Preise für Buffet und Tombolalose gehen zu 100 Prozent in die Sparte Cheerleading. Mit den Einnahmen unterstützen sie direkt die Cheerdancer und deren Teilnahme an der kommenden Regionalmeisterschaft in Bonn am 1.4.
Nicht zögern! Alles, was Sie zur Teilnahme brauchen, sind Freude an der Bewegung, Hallenschuhe und eine dunkle Sporthose.  Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer!
Für weitere Informationen steht Ihnen Stefani Brause gerne zur Verfügung, (05161)941885.



Sieg für Benefelder Cheerdanceteam „Space Sharkies“
compIMG-20161204-WA0004

Vier Cheerleading und Cheerdanceteams der Red Sharks starteten am vergangenen Samstag, 3.12.2016, bei den German Cheermasters in der Lipperlandhalle in Lemgo.
 Vor großem Publikum traten sie mit rund 2.000 anderen Sportlern aus ganz Deutschland auf die Wettkampffläche.
Die Red Sharks Allstars, ein 19 köpfiges Team bestehend aus Juniors und Seniors, starteten in der Kategorie Open Division Cheer außer Konkurrenz und bekamen von der internationalen Jury großes Lob für ihre technisch beinahe perfekte, schöne Choreographie.
Ebenfalls außer Konkurrenz, aber als Vorbereitung für die kommende Regionalmeisterschaft im Dance startete das Synchrondanceteam „Three Sharks on floor“, was sich ebenfalls über beste Bewertungen für Technik und Choreographie freuen darf.
Außerdem ging das jüngste Team „Dancing Sharkies“ auf die Tanzfläche und brachte tatsächlich einige Jurymitglieder vor lauter Rührung zum Weinen. Sie erreichten einen hervorragenden 3. Platz und konnten sich nach Punkten im Vergleich zum letzten Wettkampf sehr verbessern.
Das Highlight waren am Samstag allerdings die „Space Sharkies“, bestehend aus
Nele Gabler (7 Jahre) und Angelina Henning (8 Jahre).
Sie schafften mit ihrem Tanz in der Kategorie Double Synchron Freestyle Pomdance einen sensationellen 1. Platz!
compIMG-20161204-WA0095  das gesamte Team
Alle Teilnehmer und Trainer sind sehr stolz auf ihre Leistungen und freuen sich bereits jetzt auf das nächste Training, bei dem sie sich auf die Regionalmeisterschaften im kommenden Frühjahr vorbereiten können. Denn die Ergebnisse zeigen, dass alle auf dem richtigen Weg sind!

compIMG_20161203_202802977  compIMG-20161204-WA0014 
Nele Gabler und Angelina Henning               
plus Trainer
 sind die ”Space  Sharkies”                          
compIMG-20161204-WA0079
Siegerehrung

Spartenversammlung der Sparte "Cheerleading/Cheerdance"
Am 7.12. um 19 Uhr findet im Sportlerheim eine Spartenversammlung der Sparte "Cheerleading / Cheerdance" statt.
 Eingeladen sind alle Aktiven, deren Eltern und alle Interessierten.
Themen werden u.a. sein: Aktuelle Situation (Aktivitäten, Teams, Trainer...), Finanzsituation der Sparte, Ziele etc.
Ich freue mich auf einen regen Austausch!   Steffi

Für aktuelle Informationen siehe auch auf Instagram: RSC Cheer&Dance  (@red.sharks)
http://www.pictaram.com/user/red.sharks/3281524480


Flexible Termine für Wettkampfteams und Turnen  vom 21.10. bis 02.12.2016

Freitag

 

 

Samstag

 

 

Datum:

Uhrzeit:

Sportart

Datum:

Uhrzeit:

Sportart:

21.10.

16 bis 17 Uhr

Junior DoubleDance

22.10.

13 bis 14.30 Uhr

PeeWee DoubleDance

 

17 bis 19 Uhr

Intermediate Turnen

 

14.30 bis 16 Uhr

Junior DoubleDance

28.10.

16 bis 17 Uhr

PeeWee DoubleDance

29.10.

xxxxxxxxxxxxx

 

 

17 bis 19 Uhr

Advanced Turnen

 

 

 

4.11.

16 bis 17 Uhr

Junior DoubleDance

5.11.

13 bis 14.30 Uhr

PeeWee DoubleDance

 

17 bis 19 Uhr

Beginner Turnen

 

14.30 bis 16 Uhr

Allstarcheer

11.11.

16 bis 17 Uhr

PeeWee DoubleDance

12.11.

xxxxxxxxxxxxx

 

 

17 bis 19 Uhr

Intermediate Turnen

 

 

 

18.11.

16 bis 17 Uhr

Junior DoubleDance

19.11.

13 bis 14 Uhr

Junior DoubleDance

 

17 bis 19 Uhr

Advanced Turnen

 

14 bis 16 Uhr

PeeWee Dance Team

25.11.

16 bis 17 Uhr

PeeWee DoubleDance

26.11.

13 bis 14 Uhr

Junior DoubleDance

 

17 bis 19 Uhr

Beginner Turnen

 

14 bis 16 Uhr

PeeWee Dance Team

2.12.

16 bis 18 Uhr

Alle Danceteams

3.12.

ganzer Tag

German Cheermasters

 

18 Uhr

GENERALPROBE!!!!

 

 

Lemgo




We are one
Vier Cheerteams bei der Cheer Trophy
compIMG-20160521-WA0010

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit, dass sich 36 aktive Cheerleader und Dancer, 2 Trainer, 4 Betreuer und viele Fans der Red Sharks aus der SG Benefeld-Cordingen im großen Tross auf den Weg zum Wettkampf begaben.
Ziel war die Cheer Trophy im Congress Park Wolfsburg. Doch Wolfsburg pünktlich zu erreichen, entpuppte sich als erste Hürde, denn bereits in Walsrode blieb der Bus liegen und musste ausgetauscht werden. Es folgten an den Nerven zehrende Staus. compIMG-20160521-WA0013Letztendlich kamen alle gesund im restlos ausverkauften Congress Park an.
Nach dem Motto „We are one“ traten von 11 bis 20 Uhr über 1000 aktive Cheerleader und Dancer in allen Altersklassen in verschiedenen Kategorien gegeneinander an und wurden nach dem langen Tag mit einer atemberaubenden Party zur Siegerehrung für die Mühen belohnt.
Aus der SG Benfeld-Cordingen gingen vier Teams an den Start. Es begann der Senior Allgirl Groupstunt  „Shark Attack“, der einen mittleren 5. Platz erkämpfte und für seine sehr saubere Technik gelobt wurde. Weniger Glück hatte das Senior Allgirl Team. Was vielversprechend mit einem hochwertigen Cheer begann, entwickelte sich für das Team zu einem kleinen Albtraum, wobei sich die Damen im Nachhinein über ein gutes Teamtumbling und ordentliches Improvisationstalent freuen konnten …und darüber, mit Rang 6 nicht auf dem letzten Platz gelandet zu sein.  Das Junior Allgirl Team folgte kurz darauf und konnte mit einer schönen, nahezu fehlerfreien Darbietung Platz  10 im großen Starterfeld erreichen. Als vorletzte Starter des Tages mussten die jüngsten auf die Fläche. Zum allerersten Mal standen 12 „Dancing Sharkies“ im Alter von 6 bis 9 Jahren vor so großem Publikum. Sie konnten alle überzeugen und wurden mit Platz 1 belohnt!
 „We are one“ wurde als Ganzes umgesetzt und lässt das Ereignis für alle in toller Erinnerung bleiben.
compIMG-20160521-WA0006       compIMG-20160522-WA0061


Red Sharks Cheerleader aktiv bei der Sportgala 2016
Ein hohes Maß an Flexibilität und eine Achterbahn der Gefühle waren die Kernsätze für das Seniorteam der Red Sharks Cheerleader für die WZ Sportgala in der Glaubenshalle Krelingen am 29./30.1.2016.
compSG Begrüßung mit NDR Moderator Torben PröhlDer große WZ Sportgalaevent stand auf dem Terminkalender, zu dem das Seniorteam in Kooperation mit dem professionellen Freestyle Artists Basketballteam aus Slowenien gebucht worden war. Bis zum Freitagabend vor der eigentlichen Show blieb es ein „Geheimnis“, wie die genauen Aufgaben für das Team aussehen sollten. Und so wurde die Stellprobe zur Geduldsprobe.
Von Freitag auf Samstag, musste ein Auftrittsplan, inklusive neuer Tanzabläufe, erstellt werden, den alle Teammitglieder am Sonntag vor dem Auftritt mit großer Konzentration gemeinsam einstudieren mussten. Hier musste nicht nur der Körper, sondern vor allem der Kopf reibungslos funktionieren. Entsprechend groß war die Aufregung.


( Bild oben) Begrüßung mit NDR Moderator Torben Pröhl
Foto: Phillip Drotschmann”€compSG Basketball


D ie g e s amte Show war fantastisch, alle Künstler klasse, das Publikum super und die Basketballer herausragend. Und so begleiteten die Red Sharks Cheerleader das Freestyleteam aktiv und an der Sideline. Nach der Nachmittagsshow war der große Druck verschwunden und die Abendshow verlief reibungslos mit viel Spaß.
Es war eine große Erfahrung für das Seniorteam, die den Teamzusammenhalt extrem gefördert hat.
Ganz nebenbei haben sich hervorragende Kontakte zu anderen Vereinen und Trainern ergeben, sodass die Sparte Cheerleading leihweise für einen Monat einen Airtrack zur Verfügung hat, um ihr Tumbling zu verbessern. Eine unerwartete Belohnung für das Team!


”Foto: Walsroder Zeitung”
Wir danken dem Orgateam der Walsroder Zeitung für die professionelle, tolle Begleitung durch die Sportgala, dem Freestyle Artists Basketballteam für die Möglichkeit, mit ihnen zu performen  und Katrin Sonntag vom MTV Schwarmstedt und Dirk Kahle für die Leihgabe des Airtrack!

compSG Pyramide compTeam 3
”Foto: Walsroder Zeitung”                                                                                                       Foto: Phillip Drotschmann”€


Cheerleader gesucht –Red Sharks brauchen Verstärkung
Ganz dringend suchen die Trainerinnen Kinder im Alter von 5-10 Jahren für die Mini Sharks, sowie interessierte Jugendliche für die Altersklasse von 11-15 Jahren bei den Junior Sharks. Beide Teams trainieren immer freitags in der Grundschulhalle Benefeld. Das Training besteht aus Elementen wie Tanz, Sprüngen, Turnen und den typischen Stunts und Pyramiden, sodass allen ein abwechslungsreicher Sport geboten wird. Ein Probetraining ist jederzeit möglich. Trainiert wird bei den Mini Sharks freitags von 16-17:00 Uhr und bei den Junior Sharks von 17-19:00 Uhr.
Nähere Informationen gibt Stefani Brause, Headcoach, unter: 05161-7874633.


Tolle Ergebnisse für Red Sharks bei den Germancheeropen
compGCO Gruppe

In der Lipperlandhalle in Lemgo stand am 5. Dezember alles unter dem Motto „Cheer different, cheer better!“.
Dieser Aufforderung kamen über 160 startende Teams nach. Darunter auch 4 Showacts der Red Sharks
Sophie Lehnardt startete am Vormittag zum ersten Mal in der Kategorie Individual Level 4 und konnte sich bei 10 gemeldeten Startern über Platz 7 freuen. Insbesondere ihr Cheer, alleine vorgetragen vor über 4000 Zuschauern, bekam viel Lob!
Im letzten Showblock am Abend, gingen unsere Danceteams auf die Fläche. Das Junior Danceteam „Dancing Sharks“ konnten mit einer überdurchschnittlichen Leistung punkten und erreichen den 2. Platz. Das Seniorteam „Red Sharks Danceteam“ und das Junior Doubledanceteam „Two Sharks on floor“  überzeugten ebenfalls mit überdurchschnittlichen Leistungen. Beide Teams erreichten den 1. Platz und konnten sich nach Punkten noch weiter verbessern.
„Die Veranstaltung war gigantisch und ein schöner Jahresabschluss für uns“, erläutert Trainerin Stefani Brause. „Nun geht es in die verdiente Weihnachtspause, damit wir im neuen Jahr wieder voll durchstarten können!“

 Campday für Cheerleader
UBC Tigers zu Gast

Wahres Durchhaltevermögen und einen starken Kampfgeist zeigten das Jugend- und Seniorteam der Red Sharks Cheerleader der SG Benefeld-Cordingen am vergangenen Wochenende in der Grundschulturnhalle Benefeld.
Unter professioneller Anleitung von insgesamt 4 Trainern des erfahrenen Teams UBC Tigers aus Hannover wurde sechs Stunden lang gestuntet und geturnt. Dabei ist jede der insgesamt 30 Teilnehmerinnen weit über ihre Grenzen hinausgegangen. „Vom Kraftaufwand ist es ungefähr so, als würde man 6 Stunden lang Holz hacken“, erklärt Stefani Brause, Trainerin der Red Sharks. „Der Unterschied ist der, dass die Cheerleader dabei viel Verantwortung für ihre Flyer haben und alle Sportlerinnen hin und wieder Schmerzen durch unkontrollierte Bewegungen beim Einüben der neuen Stunts einstecken müssen.“ Aber der Reiz des Sports und des Erreichens des Ziels ist so groß, dass die Damen das Risiko in Kauf nehmen.
Großes Lob gab es von den externen Trainern für die hervorragende, saubere Grundlagentechnik im Stunt und im Turnen. Darauf konnte am Campday mit neuen Aufgängen und Pyramiden aufgebaut werden.
comp031
„Es war ein wichtiges Teamerlebnis, mit dem wir nun frisch motiviert in die Wettkampfvorbereitung gehen können“, schließt Stefani Brause ab.


Große Erfolge der Red Sharks Teams
Der 20. Juni wurde für drei Teams zu einem ganz besonderen Ereignis. Bei den 3. Harzer Cheeropen gingen sie in der Harzlandhalle Ilsenburg in den Kategorien Junior Double Synchron Dance, Senior Allgirlcheer und Senior Freestyledance mit weiteren 84 Teams auf die Matte und stellten sich der Jury.
compIMG_3027Die Aufregung stand allen Damen ins Gesicht geschrieben. Musste gerade im Senior Allgirlcheer noch am Vorabend die Choreographie wegen der Verletzung eines Teammitgliedes umgestellt werden. Aber die Auftritte der drei Teams vor rund 1500 Zuschauern verliefen sehr erfolgreich.
Das erfolgreichste Team sind Emma Brause und Hanna-Lotta Sadowski, die sich im Double Synchron Dance mit herausragender Leistung und spielerischer Leichtigkeit von den fünf weiteren Teams der Kategorie am Ende über den 1. Platz freuen dürfen.
Aber auch beide Seniorteams sind mit dem erreichen von Platz 2 sehr zufrieden. Beträgt der Abstand zu Platz 1 beim Senior Allgirlcheer knappe 0,24 Punkte und 0,3 Punkte beim Senior Freestyle.
“Beide Teams haben sich in ihren Leistungen nach Punkten im Vergleich zum Vorjahr extrem verbessert. Sie können sehr stolz auf sich sein”, so Trainerin Stefani Brause. “Und dass der Abstand unseren erstplazierten Jugendteams zum Zweitplazierten so groß sein würde, hat zu Freudentränen im gesamten Team geführt.
So ging es, trotz nasskaltem Sommerwetter, mit strahlenden Gesichtern und bester Laune zurück nach Hause.



compIMG_3049 compIMG_3085

Cheerleader gesucht
heißt es bei den Mini Sharks
Das Team braucht dringend Verstärkung von Mädchen und Jungen im Alter von 5-10 Jahren. In der Trainingseinheit freitags von 15.30-17.00 Uhr in der Grundschulhalle Benefeld werden neben Sprüngen, Turnen und Tanz auch die Pyramiden und Stunts eingeübt. beim Probetraining können die Kinder diesen Sport kennenlernen und herausfinden, ob es was für sie ist.
Bitte melden Sie sich hierzu kurz bei Stefani Brause unter: 05161-941885

Cheerleader qualifizieren sich für die Europameisterschaft in Manchester
Das vergangene Wochenende hielt für alle Cheerleader und Cheerdancer so manche Überraschung bereit.
Unter dem Motto „Cheer meets Dance“ fanden am 5. und 6. April die Deutsche Cheerdancemeisterschaft und die Deutsche Cheerleading Jugendmeisterschaft in Lemgo in der Lipperlandhalle statt. Insgesamt gingen an den Tagen über 150 Teams aus ganz Deutschland in unterschiedlichen Kategorien auf die Matte und zeigten ihr Können.
Dabei waren drei Teams der SG Benefeld-Cordingen:
Dancing Sharkies (Pomdance, bis 12 Jahre)
Red Sharks Minis (PeeWee Cheer, bis 12 Jahre)
Red Sharks Danceteam (Themedance, 12-17 Jahre)
Bereits am Samstag sorgten die Dancing Sharkies mit ihrer mitreißenden, synchronen Choreographie im compDCDM-PeeWeeCPomdance für viel Applaus und wurden mit dem Deutschen Vizemeistertitel belohnt. Viele der 13 kleinen Tänzerinnen mussten dann am Sonntag gleich wieder im PeeWee Cheer auf die Matte. Mit viel Freude absolvierten die insgesamt 18 Red Sharks Minis ihr Programm. Sie erreichten den 11. Platz.
Das ebenfalls am Sonntag startende Red Sharks Danceteam, bestehend aus 8 jungen Damen im Alter von 15 bis 16 Jahren, sorgte dann für den absoluten Knaller. Sie haben ihren Deutschen Meistertitel gegen starke Konkurrenten verteidigt. Doch damit nicht genug. Sie haben sich zusammen mit den Dancing Sharkies für die Europameisterschaft im Cheerleading qualifiziert, die am 5. und 6. Juli in Manchester, England, stattfinden wird. Dieser positive Schock musste erst einmal von allen verdaut werden.
„Wir packen das, wir fahren dort hin!“, sagt Trainerin Stefani Brause und muss erst einmal tief ein- und ausatmen. „ Wir vertreten dort schließlich nicht nur unseren Verein, sondern auch unsere Region, unser Bundesland…und Deutschland… Dabei zu sein wird eine Erfahrung sein, die so schnell nicht wiederholt werden wird.“
Damit sich die Teams die Reise im Juli leisten können, bitten wir ganz dringend um Spenden! Wer die Teams unterstützen möchte, setze sich bitte direkt mit dem 1. Vorsitzenden Werner Friedrichsen oder
Stefani Brause in Verbindung.
Hier sind die Namen der qualifizierten Tänzerinnen:

Red Sharks Danceteam:
compDCDM-Jugend
Nele Asche, Paulina Brause, Malin Brüggemann, Jane Feldmann, Jana Gorzynski, Celine Spiegel, Lena Thielhorn, Tina Thielhorn.
Dancing Sharkies:
compDCDM-PeeWees

Sarah Beckmann, Leonie Beighton, Emma Brause, Florentine Breda, Kira Brüggemann, Inga Lutat,
Neele Mohr, Emma Norden, Hanna-Lotta Sadowski, Sofia Sokolova, Merle Thielhorn, Lena van der Kruijs,
 Aylien Wedemeyer.

“Der Norden rockt”
für Red Sharks Cheerleader und Dancer
comp042
Am vergangenen Sonntag, 02.03.14, fand in Hamburg in der Alsterdorfer Sporthalle gemeinsam mit den Bundesländern Hamburg, Bremen und Niedersachsen unter dem Motto “Der Norden rockt” die diesjährige Landescheerleadermeisterschaft statt. Hier traten alle Altersklassen in den Kategorien Groupstunt, Partnerstunt, Cheerleading und Dance gegeneinander an. Mit dabei natürlich auch unsere Cheerleader und Tänzer.
“Die Stimmung war hervorragend. Die Zuschauer feuerten ausnahmslos alle Teams an und zollten allen Aktiven
für ihre Leistungen mit viel Applaus Respekt. Auch die Stimmung unter den konkurierenden Teams war freundschaftlich und sportlich, welch schöne Erfahrung!” kommentiert Headcoach Stefani Brause.
Es war ein langer harter Tag, umso schöner waren die Ergebnisse der Siegerehrung.
Niemand hätte damit gerechnet, dass die Landesmeisterschaft zu einem so durchschlagenden Erfolg für unsere Teams werden würde.
comp047
Insgesamt fünf Teams gingen in unterschiedlichen Kategorien an den Start. Und die Ergebnisse sind drei Landesmeistertitel und zwei Vizemeistertitel. Die zirka 40 Aktiven konnten es kaum fassen.
Den Trainerinnen Stefani Brause, Gesche Hurrelmeyer uns Sandra Grosskreutz bleibt diese Meisterschaft sicherlich noch lange
in Erinnerung.
comp052


“ Red Sharks Minis “

Landesmeister



PeeWee Cheer (bis 11 Jahre)





comp058


“ Dancing Sharks “

Landesmeister




PeeWeee Freestyldance
 (bis 11 Jahre)





comp060


“ Red Sharks Dance Team “

Landesmeister



U-17 Junior Themedance
(12-17 Jahre)


comp056


“ Junior Sharks “


Vizemeister

U-17 Junior Cheer

comp044


“ Shark Zone “


Vizemeister



Senior coed Groupstunt
(ab 16 Jahre)






Wir gratulieren unseren Teams, Trainern und Betreuer recht herzlich zu diesem grandiosen Erfolg.

Red Sharks Seniors suchen neue Mitglieder!
DM Lib Arabesque_neue Mitglieder werbenPartnerstunt_neue Mitglieder werben

Wir brauchen tatkräftige Unterstützung in unserem Team,
 männliche und weibliche.

Wenn du Interesse an unserem Sport hast und Lust, etwas Neues auszuprobieren,
 dann komm doch einfach mal zu einem unverbindlichen Probetraining vorbei.

Du solltest mindestens 16 Jahre alt sein.

Bei unserer Trainerin Stefani Brause unter
05161-941885 kannst du dich gerne
 vorab informieren. Wir freuen uns auch Dich.




Red Sharks in Potsdam
Am Samstag, den 15.06.2013 fand der 3. Potsdam International Open Air Cheerleader Championship, kurz Cheer Dancer Potsdam 2013PIOACC, statt.
An dieser Veranstaltung nahmen drei Teams der Sparte Cheerleading teil. Die  Dancing Sharkies im Alter von 6-10 Jahren, die zum ersten Mal an einer Meisterschaft teilnahmen, glänzten durch einen reibungslosen Ablauf ihrer Choreografie.
Keine 4 Minuten später ging das Red Sharks Dance Team an den Start. Auch sie boten eine fabelhafte Darbietung und begeisterten das Publikum auf den Tribünen.
Als drittes Team zeigten die Red Sharks Minis, was sie in den vielen Monaten davor einübten





.RS Minis Potsdam 2013









 Auch für diese bestehende Gruppe von 14 Mädchen war es eine Premiere, an einer Meisterschaft teil zu nehmen.

Die vielen mitgereisten Fans, Eltern und Verwandten feuerten die Cheerleader und Cheerdancer lauthals an und freuten sich am Ende über zwei erste Plätze und einen hervorragenden 6. Platz.

 Die Trainerinnen Stefani Brause, Gesche Hurrelmeyer und Sandra Großkreutz waren sichtlich gerührt und sind sehr stolz auf ihre Teams und deren Leistungen.

Red Sharks Danceteam holt den Titel bei Deutscher Cheerdancemeisterschaft

DSC_1649
Sie können es selbst kaum glauben, aber es ist wahr.
Das Red Sharks Danceteam der SG Benefeld-Cordingen ist amtierender Deutscher Meister im Cheerdance der Kategorie U-17 Freestyle Dance.

Am 13. April fand in Hildesheim die Deutsche Cheerdancemeisterschaft 2013 statt. 47 Teams aus ganz Deutschland traten hier in unterschiedlichen Kategorien gegeneinander an. Um 12.40 Uhr hatte das Jugenddanceteam der SG Benefeld-Cordingen Gewissheit: Sie haben den Titel ertanzt.
DCDM_2013-5858

Die Punktevergabe in der offenen Wertung war spannender als jeder Krimi. Dann das Ergebnis:
Nur 0,7 Punkte  Unterschied trennen das
 „Red Sharks Danceteam“  zu den Zweitplatzierten
 „ J-Lights“ aus Berlin. Danach gab es kein Halten mehr. Zehn kreischende junge Damen aus der Lüneburger Heide im Wartebereich und ebenso kreischende Eltern und Verwandte in den Zuschauerrängen strapazierten die Trommelfelle aller Umsitzenden.  Man konnte am Ende kaum mehr ausmachen wer vor Freude mehr Tränen vergossen hatte – die Tänzerinnen oder ihre Fans.
Einen Deutschen Meistertitel  holt man bei  uns schließlich nicht alle Tage.
Das U-17 Jugend Danceteam der SG Benefeld-Cordingen besteht zurzeit aus zirka 15 Mädchen im Alter von 13 bis 16, von denen 10 im Wettkampf antreten. Trainiert werden sie von Stefani Brause: „In seiner Größe können wir unser Ergebnis immer noch nicht realisieren. Aber wir wissen, dass wir in Sachen Ausstrahlung schwer zu schlagen sind und auch technisch unsere Sache am vergangenen Samstag richtig gut gemacht haben.
Die Stimmung in der Halle war klasse. Das hat dem Team wahrscheinlich den letzten Kick gegeben.
Ich bin sehr stolz auf die Mädchen!“

DCDM_2013-5874DCDM_2013-5876

DCDM_2013-5883DCDM_2013-5886

DCDM_2013-5891DCDM_2013-5907


DCDM_2013-5910



DCDM_2013-5928DCDM_2013-5931

DCDM_2013-5937DCDM_2013-5939

Img0710Img0720